Berichte: Bad Wimpfen

Seitenbereiche

Hauptbereich

Berichte

Nachfolgend finden Sie Berichte der Feuerwehr Bad Wimpfen.

Empfang für Ehrenkommandant Reinhold Korb

Empfang für Ehrenkommandant Reinhold Korb

Am Samstag den 31.07.2021 gab die Stadt Bad Wimpfen im Feuerwehrgerätehaus anlässlich des 75. Geburtstags von Reinhold Korb einen Empfang.
Pünktlich um 17:00 Uhr bat Bürgermeister Claus Brechter die geladenen Gäste in die Fahrzeughalle. Mit dem Lied, Kamerad sein in der Feuerwehr, eröffnete der Feuerwehrchor diesen Empfang. Anschließend begrüßte der Bürgermeister die Gäste und hielt eine Laudatio über Reinhold Korb. Zum Ende seiner Ausführungen Danke Brechter noch der ganzen Familie Korb, vor allem Frau Angelika Korb für die Unterstützung ihres Mannes in all den Jahren.
Weitere Grußworte überbrachte Rudi Holzmann der 2. Vorsitzende des Bürgerbusvereins, der Feuerwehrkommandant Jonas Teschler sowie der Innenminister a.D. und Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Reinhold Gall.
Der Jubilar selbst sprach über seinen Werdegang in der Feuerwehr Bad Wimpfen. Wie er in die Feuerwehr eintrat, wie er Jugendfeuerwehrwart wurde und als damals 28. jähriger junger Mann, das verantwortungsvolle Amt des Kommandanten übernahm. Einfach war es manchmal nicht, denn viele seiner Kameraden, hätten vom Alter her seine Väter sein können, so Korb. Am Ende seiner Rede bedankte sich Reinhold Korb, bei allen die ihn unterstützten und seine Entscheidungen mitgetragen haben. Der Feuerwehrchor beendete den offiziellen Teil mit dem Lied, der Wimpfener Wind, während gleichzeitig noch eine Bilderpräsentation über Reinhold Korb ab dem Jahr 1973 bis heute gezeigt wurde.

B.F.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen im Einsatz

„Blinde Passagiere lösten Einsatz aus“

Am Mittwoch den 07.07.2021 fuhr ein Mann zu seiner Arbeitsstelle im Kloster in Bad Wimpfen im Tal. Als er sein Auto parkte und ausgestiegen war hörte er ein leises „miauen“, konnte aber nicht feststellen woher es kam. Den ganzen Tag über „miaute“ es, mal lauter, mal leiser. Am Spätnachmittag wollte der Mitarbeiter des Klosters wieder nach Hause fahren, und stellte fest das, das „miauen“ aus dem Motorraum seines PKW`s kam. Die mittlerweile zur Hilfe gerufenen Tierrettung Unterland schaffte es nach mehreren Versuchen ein ca. 4-6 Wochen altes Kätzchen aus dem Motorraum zu locken und einzufangen. Doch es „miaute“ weiter aus dem Motorraum. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen zur Unterstützung gerufen. Mit zwei Hebekissen und reichlich Unterbaumaterial hoben die Feuerwehrleute den PKW einseitig an, und versuchten von unten an das zweite Kätzchen zu kommen. Plötzlich sprang dieses Kätzchen aus dem Motorraum, huschte ein Stück über den Lindenplatz und kroch abermals in den Motorraum eines Autos. Zum Glück war die Besitzerin des Autos vor Ort und es konnte die Motorhaube vorsichtig geöffnet werden. Beherzt griff die Helferin von der Tierrettung Unterland zu, konnte dieses Kätzchen ebenfalls einfangen und in eine Transportbox setzen. Nach ca. einer Stunde war dieser Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr beenden, und das Hilfeleistungslöschfahrzeug mit seiner 6 Mann starken Besatzung rückte wieder ins Feuerwehrgerätehaus ein.

BF.

Brandschutzerziehung in der Grundschule

„Feuer“ in den 4.  Klassen der Ludwig Frohnhäuser Schule

 

Das Thema „Feuer“ behandeln die Schüler und Schülerinnen der Klassen 4a, 4b und 4c im Unterrichtsfach Sachkunde. Deshalb besuchten diese drei Klassen im Juli 2021 das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wimpfen.
Die Feuerwehrmänner Manfred Gieß, Dieter Friedrich, Uli Lanze, Reinhold Korb, Heiko Weigand und Bernd Fackler hatten 3 Stationen aufgebaut bei denen die Schülerinnen und Schüler über die Themen Einsatzkleidung, Fahrzeuge, Brennen & Löschen informiert wurden. Da die drei Klassen zeitversetzt auf dem Hof der Feuerwehr kamen, begrüßte der Ehrenkommandant Reinhold Korb die Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen Frau Hassert, Frau Müller und Frau Torka als erstes. Nach der Begrüßung sprach Reinhold Korb allgemein über die Tätigkeiten einer Feuerwehr. Selbstverständlich auch speziell über die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen, was die Kinder „brennend“ interessierte. Was muss ein Feuerwehrmann anziehen, um in den Einsatz gehen zu können? Diese Frage stellte Bernd Fackler den Kindern bei der Station „Einsatzkleidung“. Natürlich musste auch die Einsatzkleidung angezogen und das Atemschutzgerät angelegt werden. Die Station „Fahrzeuge“ betreute Uli Lanze und Manfred Gieß. Die Kinder waren sehr erstaunt, wie groß so ein Hilfeleistungslöschfahrzeug ist und das da nicht nur Schläuche, Strahlrohre und andere Feuerwehrtechnische Geräte sind, sondern auch eine ganz „normale“ Schaufel oder ein Besen darin ist. Das Highlight für die Schülerinnen und Schüler war die Station von Dieter Friedrich zum Thema „Brennen und Löschen“. Hier gab es unter anderem kleine Stichflammen oder eine brennende Wunderkerze in Wasser zu bestaunen. Heiko Weigand erklärte den Schülerinnen und Schülern das wohl beeindruckendste Fahrzeug. Es ist die Drehleiter. Wie hoch ist die? was kostet so ein Feuerwehrfahrzeug? was macht ihr damit? Waren nur einige Fragen die Heiko beantworten musste, bevor er die Drehleiter in Betrieb nahm, und mit der jeweiligen Lehrerin eine Fahrt im Korb der Drehleiter in luftige Höhen unternahm. Diese Fahrt war bestimmt ein tolles Erlebnis für die Lehrerinnen.

B.F.

Kinderfeuerwehr übt wieder

Seit Kurzem dürfen auch die kleinsten Feuerwehrleute von Bad Wimpfen wieder üben.
So trafen sich die beiden Betreuer*innen Franziska Solisch und Lucas Senius mit 9 Kindern am Dienstag, den 22.06.2021 im Feuerwehrgerätehaus.

Fast neun Monate sind seit dem letzten Dienst vergangen, somit war auf beiden Seiten die Freude riesengroß sich wiederzusehen. Bevor die Kinder mit dem Dienst begannen, erklärten die beiden Betreuer*innen welche Hygiene- und Abstandsregeln auch im Feuerwehrgerätehaus und während dem Übungsdienst einzuhalten sind. Die Kinder wurden in 2 Gruppen aufgeteilt und bekamen unter anderem folgende Aufgabe: Wir bauen einen Feuerlöscher! Mit einer abgeschnittenen PET Flasche, einer Mullbinde und reichlich Seifenlauge stellten die Mädchen und Jungs ihren eigenen „Schaum Feuerlöscher“ her, und er funktionierte bei allen. Beim durchpusten entstand ein Schaumstrahl, mit dem das auf dem Tisch stehende Teelicht ohne Probleme gelöscht werden konnte. Um 19:00 Uhr endete der erste Feuerwehrdienst 2021 der Kinderfeuerwehr. 

BF.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen im Einsatz

„Unterschiedlichste Einsätze in den letzten Wochen“

In den letzten neun Wochen rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen insgesamt achtmal aus. Ausgelöste Brandmeldeanlage, Ölspur, Brandnachschau, Wasserschaden und Türöffnung waren die Alarmstichwörter die auf den Funkalarmempfängern der Feuerwehrleute zu lesen waren. Dreimal rückten die Feuerwehrleute zu Fehlalarmen von Brandmeldeanlagen aus. Ende April zog sich eine Ölspur von der Rappenauer Straße bis auf die B27 Richtung Bad Friedrichshall. Am 05.05.2021 rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug und der Kommandowagen zu einem Brand aus. Es brannte eine Gartenhütte auf einem Grundstück in der Nähe des Einsiedelwaldes. Am Abend des 18.05.2021 fuhr die Feuerwehr zu einem Wasserschaden in die Industriestraße. Hier hatte sich ein Schlauch vom Wasserhahn gelöst und den betroffenen Kellerraum geflutet. Vier Tage später stürzte eine Frau in ihrer Wohnung so schwer, dass sie selbst dem alarmierten Rettungsdienst die Türe nicht mehr öffnen konnte. Die Feuerwehr kam, öffnete die Türe und unterstützte den Rettungsdienst.

Am Montag den 24.05.2021 übernahmen Kommandant Jonas Teschler und seine beiden Stellvertreter Fabian Lobitz und Matthias Elsasser einen ganz besonderen „Einsatz“. Der „Einsatzort“ war in der Frohnhäuserstraße 1 bei Reinhold Korb. Unser langjähriger Kommandant, heutiger Ehrenkommandant und immer noch Leiter der Altersabteilung wurde 75 Jahre alt. Mit gebührenden (Corona-)Abstand überbrachten die drei Führungskräfte die Glückwünsche aller Feuerwehrkameradinnen und -kameraden. Diese heutige Führungsriege nahm Reinhold Korb während seiner aktiven Zeit als Kommandant in die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen auf und legte damit den Grundstein für die heutige Entwicklung der Feuerwehr Bad Wimpfen. An diesem und vielen anderen Beispielen kann man erkennen, wie nachhaltig Reinhold Korb die Feuerwehr Bad Wimpfen geprägt hat. Die gesamte Wehr wünscht dir, lieber Reinhold, alles Gute und bleib vor allem Gesund.

BF.

Impfen in Bad Wimpfen mit DRK und Feuerwehr

Die Hotline 116 117 oder die Homepage Impfterminservice.de waren noch vor kurzem die einzigen Möglichkeiten einen Termin zur Corona-Schutzimpfung zu bekommen.
Diese ist oftmals für ältere Menschen zu schwierig, zu kompliziert oder manchmal auch einfach nicht möglich. Bad Wimpfen ging da einen anderen Weg. Schon vor einigen Wochen sprach die Stadtverwaltung über den Wimpfener Heimatboten alle über 80zig jährigen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Wimpfen an, um ihnen bei der Corona-Schutzimpfung zu helfen. Geplant war die Senioren an einem Tag mit festgelegten Terminen mit dem Bürgerbus zu einem Impfzentrum zu fahren. Leider erwies sich dieses Vorhaben als sehr schwierig. Doch der Bürgermeister Claus. Brechter ließ nicht locker, und versuchte ein Mobiles Impf-Team nach Bad Wimpfen zu holen, was ihm auch gelungen ist.

Vorab wurde die Sporthalle durch die Stadtverwaltung und des DRK begutachtet, ob solch eine Impfung unter Berücksichtigung aller einzuhaltenden Corona-Schutzmaßnahmen durchgeführt werden kann. Dabei wurde ein Plan erstellt, wie die Stauferhalle eingeteilt werden muss, und wieviel Personal benötigt wird. Dass die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen solch eine Aktion unterstützt war klar, aber dass Kommandant Jonas Teschler schon nach sehr kurzer Zeit die benötigten Feuerwehrkameradinnen und Kameraden auf den Listen hatte, verblüffte selbst ihn. Am den 20.03.2021 Samstag trafen sich insgesamt 14 Personen von der Feuerwehr, dem DRK Ortsverein Bad Wimpfen sowie der Stadtverwaltung um die Stauferhalle für diese mobile Impfen vorzubereiten. Doch bevor sie loslegen konnten, mussten sich alle bei Dominic Schadt dem Bereitschaftsleiter des DRK einem Corona-Schnelltest unterziehen. Auch am Sonntag begann alles mit einem Corona-Schnelltest. Nach einer kurzen Einweisung durch das DRK waren alle bereit. Pünktlich um 13:00 Uhr trafen die ersten zu impfenden Senioren an der Stauferhalle ein. Alles lief reibungslos an diesem Sonntag. Die Anmeldung die Herr Brechter übernahm, das Aufklärungsgespräch das von Frau Dr. Krestel-Al Khouri geführt wurde und die Impfungen die Herr Al Khouri mit der Assistenzärztin Frau Olschimke verabreichte, sowie das anschließende abmelden. Um ca. 20:30 Uhr waren alle 120 impfwilligen 80zig jährigen der Stadt Bad Wimpfen geimpft.

6 Wochen später wurde die Stauferhalle für die 2. Impfung vorbereitet. Auch an diesem Termin unterzogen sich alle einem Schnelltest bevor es los ging. Um 11:30 Uhr trafen die ersten Ü-80ziger ein. Da alle jetzt schon etwas „Routine“ hatten und ein Zügiges vorankommen gegeben war konnte die letzte Impfung um 15:45 Uhr verabreicht werden. Auch einige Kameraden der Alterswehr nahmen diese Möglichkeit in Anspruch, so sah man sich mal wieder, denn Hauptversammlung oder Kameradschaftsabend waren ja Corona bedingt abgesagt.

Herzlichen Dank an die Stadtverwaltung, das DRK Ortsverein Bad Wimpfen, die mobilen Impfteams, der Praxis Krestel Al Khouri, dem Lotsenpunk, dem Bürgerbusverein sowie der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wimpfen.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen im Einsatz

„Rauchentwicklung, Wasserschaden, Containerbrand, 6mal BMA “
Innerhalb von 3 Wochen rückte die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen insgesamt 10mal aus.

Am 21.03.2021 eilte das Hilfeleistungslöschfahrzeug um 22:36 Uhr zu einer Personenrettung im Bereich S-Bahn Haltestelle in Bad Wimpfen im Tal.
Da mittlerweile eine weitere Brandmeldeanlage (BMA) in einem Wimpfener Betrieb in Funktion gegangen ist, kam es am 23.03.2021 um 7:40 Uhr zum ersten Alarm. Wasserdampf hatte den Alarm ausgelöst. Noch am selben Tag um 16:27 Uhr rückte die Feuerwehr zu einer Rauchentwicklung in einem Wohngebäude in der Fleckensteinstraße aus. Aufmerksame Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus bemerkten bei Ihrem Nachbarn, dass Rauch aus dem Küchenfenster kam und alarmierten die Feuerwehr. Ursache für die Rauchentwicklung war, angebranntes Essen das noch auf dem Herd stand.
Am 27.03.2021 wurde es dann etwas heiß. Um 02:30 Uhr löschte die Freiwillige Feuerwehr einen brennenden Altpapiercontainer in der Lerchenstraße. Eine ca. 5m hohe Wasserfontäne entstand am 29.03.2021 um 18:00 Uhr als sich die Blindkappe vom Bauwasseranschluss eines unbebauten Bauplatzes im Neubaugebiet Süd V Süd II löste. Die betroffene Wasserleitung wurde vom städtischen Wassermeister abgeschiebert. Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Weitere 6mal rückte der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wimpfen zu Alarmen von Brandmeldeanlagen aus.
BF.

Onlinedienst der Jugendfeuerwehr

„Alarmierung, Brennen & Löschen, Feuerwehr ABC…..“


Dies waren einige Themen die die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wimpfen in ihren beiden letzten Online Dienste behandelten.
Nach intensiver Vorbereitung konnten die Jugendleiter Joris Bongers und Hannes Müller ihre 10 „Jugendfeuerwehrler“ Ende Februar und Anfangs März an die Bildschirme locken.
In Power Point Präsentationen wurde den Jugendlichen, Themen wie: Alarmierungswege z.B. über Telefon, oder wie wird über Brandmelder/Brandmeldeanlagen alarmiert dargestellt. Die W-Fragen oder das klassische Thema „Brennen und Löschen“ übten die Jugendlichen ebenfalls. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. So hatten die Jugendleiter ein „Feuerwehr ABC Quiz“ ausgearbeitet. Hier mussten die angehenden Feuerwehrmänner, Feuerwehrtechnische Bergriffe wie: Atemschutz für A, Beleuchtung für B oder C-Schlauch für den Buchstaben C nennen. Selbst das bekannte Ratespiel „Stadt, Land, Fluss“ formierten Joris und Hannes so um, dass sie es zu ihren Online-Diensten nutzen konnten. Obwohl die Rückmeldungen der Jugendlichen sehr positiv sind, hoffen doch alle, dass sie sich bald wieder persönlich zu Übungsdiensten im Feuerwehrgerätehaus am Steinweg treffen können. Bleiben Sie Gesund! Ihre Jugendfeuerwehr.
BF

18.10.2020 | 31. Hauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wimpfen

Am Dienstag, den 29.09.2020 fand die 31. Hauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wimpfen statt. Nachdem sich alle Teilnehmer im Eingangsbereich registriert, die Hände desinfiziert, durch den vorgegeben Weg die Fahrzeughalle betreten hatten und schließlich auf den mit Abstand gestellten Stühlen Platz nahmen, konnte der 1. Vorsitzende, Reinhold Korb, diese 31. Hauptversammlung unter besonderen Umständen eröffnen.

Zunächst begrüßte Korb den Bürgermeister Claus Brechter, den neu gewählten Kommandant Jonas Teschler, die Ehrenmitglieder der Feuerwehr, Hermann Härpfer und Adolf Rehwald, sowie alle Anwesenden. In seiner Rede berichtete Reinhold über ein Jahr, in dem es fast keine offiziellen Tätigkeiten, aber dafür sehr viel Arbeit im Hintergrund gab, und bedankte sich bei allen für die geleistete Unterstützung.

Martin Ramsperger, der ehemalige Kommandant, sprach in seinem Bericht über einem Jahr mit einer durchschnittlichen Anzahl von Einsätzen. Viele Stunden im Bereich Sicherheitswachen, Absperrdiensten sowie Bereitschaften, die im Feuerwehrgerätehaus abgeleistet wurden. Auch die Brandschutzschulung und die Brandschutzerziehung nehmen immer mehr Zeit in Anspruch.
Trotz aller Arbeit kam der kameradschaftliche Teil nicht zu kurz. So erwähnte Ramsperger unter anderem den Cocktailabend, der schon vor Jahren eingeführt und mittlerweile ein fester Bestandteil am Vorabend des Tags offenen Tür ist. Am Ende seines Berichts bedankte sich Martin Ramsperger noch bei den Mitgliedern des Fördervereines für die Unterstützung in seiner Zeit als Kommandant.

Joris Bongers berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Unter dem Motto: "Erweiterung des bisherigen Wissens" gestalteten die Jugendleiter einen abwechslungsreichen Dienstplan zusammen.

Der Leiter der Altersabteilung, Reinhold Korb, informierte die Anwesenden über die Aktivitäten der Altersabteilung. Leider lässt die Altersstruktur in der Altersabteilung einen klassischen Übungsdienst nicht mehr zu, so beschränken sich die Kameraden der Altersabteilung auf Besichtigungen von besonderen Objekten oder technischen Neuerungen innerhalb der Feuerwehr.

Als nächstes sprach der neu gewählte Kommandant Jonas Teschler. Er stellte sich kurz vor und berichtet anschließend über „Corona - Was macht die Feuerwehr“. Er sprach von Absagen von Terminen, die fester Bestandteil im Feuerwehrkalender sind wie: Schlachtfest, Kameradschaftsabend, Hauptübung, Nachtübung, aber auch die sonstigen Übungen und Gruppendienste waren bis vor kurzem nicht mehr erlaubt. Mittlerweile darf wieder unter vorgegebenen Maßnahmen geübt werden, auch die Kinder und Jugendfeuerwehr hat seit Mitte September den Übungsbetrieb wieder aufgenommen. Bedingt durch die Corona Pandemie musste auch das Verhalten bei Einsätzen angepasst werden. So dürfen die Fahrzeuge nicht mehr voll besetzt werden, es gilt auch hier die Maskenpflicht sowie die Abstandsregel.

Weiterhin informierte Teschler die Mitglieder über Neuerungen in der Feuerwehr, wie die Ersatzbeschaffung eines Löschfahrzeuges LF 20 für das mittlerweile in die Jahre gekommenen Löschgruppenfahrzeug LF8 oder den Anbau der Fahrzeughalle bzw. Instandsetzung des Hallendachs. Aktuell wird die Homepage überarbeitet und die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen ist seit geraumer Zeit auch in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram vertreten, so Teschler.

Nach dem Kassenbericht von Thilo Korb konnten die Kassenprüfer Karl Frey und Erhard Börmann dem Kassier eine ordnungsgemäß geführte Kasse bescheinigen. Anschließend wurden der Vorstand und der Kassier einstimmig entlastet.

Als 7. Punkt stand die Wahl eines Beisitzers auf der Tagesordnung. Hier wurde Adolf Rehwald für weitere 3 Jahre einstimmig gewählt.

Als nächstes sprach der 1. Vorsitzende über die notwendige Satzungsänderung aufgrund des neuen Abrechnungswesens der Stadt. Dieser Satzungsänderung stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Bürgermeister Claus Brechter sprach in seiner Rede über die Änderungen, die momentan alle wegen der Corona Pandemie spüren. Doch die Feuerwehr muss trotzdem zum Einsatz. Die zahlreiche Anwesenheit der Mitglieder zeigt welchen Stellenwert die Feuerwehr im Förderverein und auch bei der Bevölkerung in Bad Wimpfen hat.
Am Ende seiner Rede wünschte Bürgermeister Brechter allen viel Gesundheit.

Nach dem offiziellen Teil präsentierte Reinhold Korb noch einige Fotos in einer PowerPoint Präsentation von Faschingsumzügen von 1938 bis 1955. Zum Abschluss dieser 31. Hauptversammlung dankte der 1. Vorsitzende Reinhold Korb allen Anwesenden wünschte einen schönen Abend und viel Gesundheit.

Bernd Fackler

Infobereiche